Frühtherapie

Autismustherapie in der frühen Kindheit

Darunter verstehen wir

frühe Förderung von Klein- und Vorschulkindern, die von einer Entwicklungsstörung aus dem autistischen Spektrum betroffen oder bedroht sind.

Die autismusspezifische Frühtherapie

Das „Besondere“ im Unterschied zur normalen Frühförderung

Da die autistische Behinderung die Eltern-Kind-Beziehung und später auch die Teilhabe an anderen sozialen Bezugssystemen umfassend beeinträchtigt, favorisieren wir eine systemische Ausrichtung des Frühtherapiekonzeptes, die eine enge Zusammenarbeit mit den Eltern und deren unmittelbaren Einbezug in die Förderarbeit vorsieht.